Rathfelder's American Staffordshire Terrier
Rathfelder's American Staffordshire Terrier 

Rathfelder's Kindergarten

So und hier die Zwerge von Baccio.

Heute haben wir es endlich geschafft das Einzelfotoshooting zu machen. Ihr könnt euch überhaupt nicht vorstellen wieviel Zeit es gekostet hat :-D Aber das Resultat ist schön geworden. Morgen oder Übermorgen sind die Kleinen von Baccio dran. 

14.04.2019

Momentan ist es saukalt draußen, so verbringen wir sehr viel Zeit mit den Zwergen im Haus. Es ist natürlich sehr turbulent mit 22 aufgedrehten Wirbelwinden, aber umso mehr Spaß macht es auch. Wir nutzen die Kälte einfach und prägen sie auf alles was es Indoor an Geräuschen gibt. Mittlerweile fällt uns zwar nicht mehr viel Neues ein aber Staubsauger ist immer wieder sehr interessant. So wird der Gute jedesmal mit rausgeholt :-D Nicht ein Welpe zeigt sich in irgendeiner Situation ängstlich. Eine Gewisse Unsicherheit und Vorsicht ist bei neuen Dingen da, jedoch ist es völlig ok und einfach nur der Instinkt. Erscheint einem Welpen etwas gefährlich, wird vorsichtig rangegangen, beschnüffelt und letzendlich als ungefährlich erklärt. Mittlerweile sind die Wachphasen etwas länger geworden. So können wir fast eine Stunde land Action machen, bevor die ersten Welpen anfangen müde zu werden und sich irgendwo kuschelig ablegen. Nächste Woche werden wir uns um jeden Einzelnen separat kümmern. Im Rudel ist man immer stark und so muss jeder für sich auch lernen ganz alleine irgendwo rum zu turnen und die Welt erkunden. 

Nächste Woche, sobald es wärmer ist, werden wir auch wieder schöne Fotos von jedem einzelnen Zwerg für Euch machen. 

Die Namen stehen nun auch fest und die Termine mit unserem Zuchtwart zur Wurfabnahme und mit dem Tierarzt zum Chippen und Impfen sind auch schon bestätigt. Es dauert nicht mehr lange und die Babys können von euch abgeholt werden. 

Anbei ein paar Schnappschüsse von unserem täglichen Wahnsinn :-D 

Jetzt haben alle Familien ihre zukünftigen Babys kennen gelernt. Das Wochenende war sehr anstrengend für uns alle. Jedoch war es für uns jedes Mal eine Riesenfreude, die strahlenden Augen von den neuen Besitzern zu sehen, wenn sie ihr Baby im Arm hielten oder einfach nur beim Schlafen beobachteten. Wir sind sehr zufrieden mit unserer Auswahl und freuen uns mit jedem einzelnen von euch, wenn ihr eure kleinen Kinder zu euch holen könnt. 

 

In der Zwischenzeit haben wir sehr sehr viel mit der Prägung zu tun. Jeden Tag haben wir volles Programm, um die Babys auf den späteren Alltag bestmöglich zu prägen. So durften schon alle Alltagsgeräusche wie Staubsauger, Fön, klappernde Töpfe, Rasenmäher und jeglich Art von lauten Geräuschen, die uns einfielen, kennenlernen. Alle Welpen zeigten sich bisher immer sehr neugierig und aufgeschlossen gegenüber neuen Situationen und Geräuschen. Wenn wir eine unstabile und eher zurückhaltende Reaktion von einem Welpen bemerkt haben, so haben wir speziell diesen Welpen vorsichtig an die Situation rangeführt und ihn solange damit vertraut gemacht, bis dieser sich völlig neutral verhalten hat. Natürlich müssen solche Übungen an den Zustand der Welpen angepasst werden. Sind diese gerade müde, so versuchen wir eher weniger laute Geräusche zu machen, da genau in dieser Zeit die Welpen sehr empfindlich sind und vieles falsch verknüpfen können. Daher nutzen wir solche Phasen mehr zum Schmusen und miteinander einfach nur auf der Wiese oder im Wohnzimmer auf einer Decke zu spielen. Haben die Welpen ihre Hochwachphase, machen wir volles Karacho. Zum Glück wohnen wir soweit außerhalb vom Ort, sonst würden die Nachbarn schon längt uns einweisen lassen :-D 

 

Mittlerweile sind alle beiden Würfe rüber in unser Hundehaus gezogen. Dort haben sie viel größere Räume in denen sie frei spielen können und ebenso können sie die jeweiligen Ausläufe nach Lust und Laune nutzen. So liegen sie zu gerne auf ihren Kissen in der Sonne und Nachts haben sie die kuscheligen Räume mit Fußbodenheizung und vielen vielen Spielsachen.

 

Trotzdem holen wir die Kleinen täglich mind. 2 mal zu uns ins Haus und beschäftigen uns mit denen ausgiebig. Für uns ist es wichtig, dass Welpen egal wo sie sind, es lernen zur Ruhe zu kommen und sich völlig zu entspannen. So lassen wir sie auch gerne einfach mal bei uns im Wohnzimmer einschlafen und zur Ruhe kommen. Es ist ein herrliches Bild, wenn 22 Wonneproppen in einem Riesenhaufen aneinander gekuschelt, schlafen. Weil wir bisher einfach nur blöd dagesessen haben und einfach diesen Moment genossen haben, ist keiner von uns auf die Idee gekommen, ein Bild davon zu machen. Aber das bekommt ihr schnell nachgeliefert. 

 

Nun hier für euch ein paar Schnappschüsse von euren Zwergen. Seid bitte nicht böse, wenn der Ein- oder Andere mal nicht groß zu sehen ist. Es sind wirklich einfach nur schnell ein paar Schnappschüsse. Demnächst machen wir wieder ein Fotoshooting, bei dem jeder einzelne Zwerg herhalten muss. Die Prägung kostet uns momentan so viel Zeit, dass wir nicht großartig Bilder machen können. 

 

2